Home / Spaghettitopf

Spaghettitopf

Warum Spaghetti am besten im Spaghettitopf gelingen? Na weil er danach benannt wurde… Das war natürlich nur ein Scherz. Aber dennoch ist es spannend, dass es einen Topf gibt, der nur für das Kochen von Spaghetti konzipiert wurde. Da stellt sich schon die Frage, was das Besondere an dem Topf ist. Wir haben diesen Artikel dem Spaghettitopf gewidmet um interessierten Menschen näher zu bringen, was ein Spaghettitopf ist und wie genau er Verwendung findet, bzw. ob es sich überhaupt lohnt einen solchen Topf zu kaufen. Für die Ungeduldigen:

Ein Spaghettitopf ist eine spezielle Topfform, die das Kochen von Spaghetti (aber auch anderer Pastasorten) extrem vereinfachen soll. Das lieg an der Beschaffenheit des Topfes. Dieser ist zum Einen sehr groß, damit genügend Pasta hinein passt und enthält entweder ein integriertes Sieb oder ein Sieb im Deckel eingelassen. Perfektes Garen von Pasta wie auch sekundengenaues und spielend einfaches Abgießen der Pasta sind typische Eigenschaften.

spaghettitopfDas ist natürlich noch lange nicht alles. Ein Spaghettitopf kann noch viel mehr. Beispielsweise ist damit das sog. Ad-hock kochen möglich (Köche und leidenschaftliche Heimköche wissen wahrscheinlich was damit gemeint ist) und auch das Nudelwasser kann aufgehoben werden. Viele haben leider keine Vorstellung, wie wichtig Nudelwasser in einer Küche ist. In diesem Artikel haben wir eine Vielzahl an spannenden Informationen rund um den Spaghettitopf zusammen getragen. Wenn Sie interessiert an einem Spaghettitopf sind bzw. eventuell einen Kaufen vollen, dann werden Sie hier spannende und nützliche Informationen finden. So viel sei gesagt. Ein Spaghettitopf erleichtert das Spaghetti-Kochen ungemein und ist zeitgleich extrem effizient.

Spaghettitopf – zwei Varianten sind erhältlich

Einen Spaghettitopf können Sie in zwei verschiedenen Varianten erwerben. Die eine ist eher praktisch die andere funktionell.

Die praktische Variante ist ein süßer Spaghettitopf mit Löchern im Deckel. Diesen Deckel können Sie auch an den Griffen des Kochtopf befestigen. Das beduetet, wenn die Spaghetti fertig gegart sind, kann der Topf als Sieb genutzt werden. Die Nudeln werden direkt im Topf abgegossen und können direkt weiter verwendet werden.

Profitipp vom Koch:

Schrecken Sie die Nudeln nicht ab. Immerhin wollen Sie ja warme Spaghetti essen. Einfach abgießen und sofort servieren. Nur die Pasta, die nicht sofort gegessen wird, können Sie abschrecken um dessen Garprozess zu unterbrechen.

Ein Anschwenken in Butter wird ebenfalls nicht empfohlen. Durch den Fettfilm auf der Nudel, kann die Soße nicht mehr an den Spaghetti haften.

Die zweite Variante ist ein Spaghettitopf mit integriertem Sieb. Sie kochen sozusagen die Nudeln direkt im Sieb, da dieses die ganze Zeit bereits im Kochtopf ist. Sobald die Spaghetti fertig sind, muss der Siebeinsatz einfach aus dem Topf genommen werden und damit auch die komplette Pasta. Das Praktische dabei ist, dass das komplette Nudelwasser im Topf verbleibt und somit weiter verwendet werden kann für Soßen, eine weitere Portion Spaghetti oder einfach fürs Ad-hock kochen.

Einige dieser Spaghettitöpfe sind so hoch, dass Sie auch als Spargeltopf verwendet werden können. Spargel wird in sogn. Spargeltöpfen gekocht. Das sind spezielle Töpfe, worin der Spargel stehend gart und dann mittels Sieb schnell und sicher herausgenommen werden kann. Mit dem richtigen Nudeltopf, können Sie sich also einen Spargeltopf sparen, da der Nudeltopf für beides verwendet werden kann.

Der nächste Profitipp vom Koch:

Adhock kochen bedeutet, dass sie permanent kochendes Wasser haben und immer nur einzelne Portionen Pasta (so wie gerade benötigt) in das Wasser schmeißen. Das funktioniert nur bei frischer Pasta, da diese nur wenige Minuten kochen muss. Ad-hock kochen lohnt sich, wenn Sie beispielsweise eine Familie haben, deren die Mitglieder nacheinander heim kommen und nur kurz da sind, weil am Nachmittag weitere Termine anstehen. So kann jeder ein frisches Essen genießen.

In Restaurants wird Pasta immer so gekocht. Ein gutes Pasta Restaurant erkennen Sie somit daran, dass immer der große Nudeltopf auf dem Herd bereit steht.

Wo einen Spaghettitopf kaufen?

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, wo Sie einen Spaghettitopf kaufen können. Zuerst stellt sich die Frage online oder im Laden? Wenn Sie im Laden kaufen, dann können Sie den Topf in die Hand nehmen und Fragen dazu stellen. In der Regel ist das Personal gut ausgebildet und kann Ihnen Antworten geben. Leider haben Sie nur die Antworten vom Verkaufspersonal.

Wenn Sie online nach den Töpfen suchen, dann können Sie sich von der Qualität besser überzeugen, weil es da viele Kundenmeinungen gibt. Diese haben den jeweiligen Spaghettitopf vorher gekauft und sagen ganz ehrlich, was gefällt und was nicht. Der online Kauf bringt noch mehr Vorteile mit sich. Neben der Möglichkeit, alle verfügbaren Modelle miteinander zu vergleichen und auch die Preise zu vergleichen, ist es so, dass Ariktel im Internet grundlegend etwas günstiger sind, weil die Shopbetreiber keinen Verkaufsraum anmieten und auch weniger Personal beschäftigen müssen.

In der Tat kann man online bestellte Artikel erst dann anschauen und anfassen, wenn sie nach Hause geliefert wurden. Da hat der Gesetzgeber zum Glück nachgebessert und das Gesetz für sogenannte Fernabsatzgeschäfte angepasst. Produkte die im Internet gekauft werden unterliegen immer einem 14-tägigen Rückgaberecht!

Kaufen Sie einen Spaghettitopf im Handel bei…

  • Herstellern Geschäften
  • Küchenfachgeschäfte
  • Einrichtunghäuser

Kaufen Sie einen Spaghettitopf online bei…

  • Amazon
  • Preisvergleichseiten
  • Ebay

Typische Marken für einen hochwertigen Spaghettitopf sind…

  • WMF
  • Silit
  • Fissler
  • Krüger
  • ELO
  • Schulte
  • Zwilling

Worauf beim Spaghettitopf Kauf achten

Wenn Sie sich einen Spaghettitopf kaufen wollen, dann werden Sie sehr schnell feststellen, dass die Auswahl riesig ist. Deswegen haben wir eine kleine Kurzzusammenfassung geschrieben um Ihnen einen Überblick zu geben, worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Spaghettitopf kaufen wollen.

 

Das muss ein guter Spaghettitopf können

Na klar: Spaghetti kochen. Aber das ist hier nicht gemeint. Ein hochwertiger Spaghettitopf leitet die Wärme schnell weiter und verteilt sie gleichmäßig über den kompletten Boden.

Stiftung Warentest hat getestet. Von der Kochtopf Qualität ist es abhängig, wie schnell Wasser kocht. Dabei können bis zu 20 Minuten Differenz zwischen einem hochwertigen und günstigen Kochtopf liegen!

Damit die Wärme gleichmäßig verteilt wird, sollte ein Spaghettitopf einen Kapselboden besitzen. Wird nicht explizit Kapselboden hingeschrieben, handelt es sich um einen minderwertigen Sandwichboden oder einen noch hochwertigeren Mehrschichttopf (dazu gleich mehr). Ein Kapselboden ist durch den extra Abschnitt am Boden zu erkennen. In Ihm ist ein Alu-Kern eingebracht. Dieser ist komplett von Edelstahl umgeben. Der Aluminiumkern hat die Aufgabe, die Wärme schneller und besser an das Topfinnere abzugeben und gleichmäßig zu verteilen.

Der Spaghettitopf sollte aus dem sog. 18/10 Edelstahl sein. Dieser sieht gut aus, ist hervorragend für Töpfe geeignet und ist zudem extrem widerstandsfähig. Er kann aber auch ein sogenannter Mehrschichttopf sein. Diese Töpfe sind noch besser als „einfache“ Edelstahl-Töpfe, kosten aber auch mehr. Bei dieser Bauart, ist der Topf aus verschiedenen Schichten zusammen gesetzt. Die Mittlere ist dabei immer Aluminium. Der Vorteil dabei ist, dass der Topf ideal in der Wärmeverteilung ist und keinen Kapselboden braucht. Ein Mehrschichttopf arbeitet an jeder Stelle so hochwertig wie ein Kapselboden.

Das darf ein Spaghettitopf können

Es gibt viele zusätzliche Eigenschaften, die nicht zwingend notwendig sind, den Umgang aber extrem erleichtern. Hier ein paar Beispiele:

  • Glasdeckel
    Haben Sie die Pasta immer im Blickfeld ohne den Deckel abzuheben. Das sparrt Energie!
  • Spezialeinsatz
    Mancher Nudeltopf hat 2 Einsätze. Dadurch können verschiedene Pastasorten getrennt von einander gekocht werden.
  • Schüttrand
    Ein Schüttrand ist von Vorteil um Nudelwasser gezielt abgießen zu können. Dadurch fließt die Flüssigkeit dahin, wo gewünscht und ist kontrollierbar.
  • Induktion geeignet
    Heutzutage sind alle anständigen Töpfe für jeden Herd geeignet. Besitzen Sie einen Induktionsherd, sollten Sie dennoch einen Blick darauf werfen.
  • Spülmaschinen geeignet
    Achten Sie darauf, ob der Spaghettitopf Spülmaschinen geeignet ist. Die Hersteller sagen zwar fast immer ja, aber in den Kundenrezensionen finden Sie die Wahrheit.
Unser Fazit zum Spaghettitopf

Spaghettitopf, Pastatopf, Nudeltopf oder wie auch immer. Es gibt tausend Bezeichnungen für den gleichen Topf. Gemeint ist dieser eine Topf, der das Spaghetti-Kochen ungemein vereinfacht. In einem Spaghettitopf gelingt die Pasta immer. Sie haben perfekte Kontrolle über den Beginn und dem Ende der Garzeit und das Abgießen bzw, herausnehmen der Pasta wird zum Kinderspiel. Vor allem für Mütter mit Kindern ist ein Spaghettitopf sinnvoll, weil das Kochen dadurch sicherer wird. Tragen Sie keine schweren Heißen Töpfe mehr vom Herd zur Spüle und machen Sie sich keine Gedanken, ob Sie über Kinderspielzeug stolpern könnten. Lassen Sie den Topf ab sofort ganz einfach auf dem Herd auskühlen und nehmen Sie die komplette Pasta mit einem Handgriff aus dem Kochtopf und servieren Sie direkt frische und perfekt al dente gekochte Pasta. Das Nudelwasser steckt voller Geschmack und Nährstoffe (ausgeschwemmt von der Pasta). Für Soßen kann es perfekt weiterverwendet werden. In vielen Küchen wird zur Tomatensoße immer ein kleiner Schuss Nudelwasser gegeben. Dadurch schmeckt sie besser.

Ein letzter Profitipp vom Koch: Achten Sie auf die richtige Größe beim Spaghettitopf. Für Pasta empfiehlt der Koch pro 100g Nudeln 1 Liter Wasser. Nur dann haben Nudeln ausreichend Platz und werden richtig gut. Außerdem das Wasser immer richtig kochen lassen, dadurch wird die Pasta perfekt.

Nun kennen Sie die Vorteile, die ein Spaghettitopf mit sich bringt. Er ist sicherlich nicht zwingend notwendig. Ein einfacher Kochtopf und ein Sieb tut es auch. Aber ein Spaghettitopf macht das Kochen einfacher und Sie haben deutlich mehr Spaß. Denken Sie auch an Ihre Kinder bzw. Ihre Gäste. Die werden demnächst öfter vor der Tür stehen und sich eine leckere Portion Spaghetti von Ihnen wünschen, weil es ab sofort nirgendwo anders so gut schmecken wird wie bei Ihnen.