Home / Simmertopf

Simmertopf

Der Simmertopf sollte in jedem Haushalt seinen festen Platz finden. Wieso das so ist, fragen Sie sich. Das wollen wir Ihnen mit diesem Artikel erläutern. Der Simmertopf sieht eher schlicht und einfach aus, ist jedoch ein vielseitig anwendbares Küchengeschirr. simmertopfDer praktische Topf ersetzt mit seinen Fähigkeiten das zeitaufwändige Wasserbad. Dieser erhitzt unterschiedlichste Flüssigkeiten viel schneller als andere Kochtöpfe. Dabei brennt nichts an, läuft über oder gerinnt. Die doppelwandige Konstruktion vom Simmertopf arbeitet nach dem Wasserbadprinzip und ermöglicht so einen schonenden Heizvorgang. Egal ob Sie eine warme Milch, einen Kakao oder eine leckere Sauce zubereiten wollen, mit dem Simmertopf gelingen alle die Speisen perfekt. Der kleine Topf ist hervorragende für solche empfindlichen Flüssigkeiten geeignet.

Wenn auch Sie beim Kochen des Öfteren auf ein Wasserbad zugreifen mussten, dann werden Sie mit dem Simmertopf Ihre Freude haben. Die hohen Wände des Topfes sind so konzipiert worden, dann nichts überlaufen kann. Wegen seiner doppelwandigen Konstruktion müssen Sie auch nicht ständig das Innere Umrühren. Der praktische Helfer ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch richtig bequem in seiner Pflege. Nach Benutzung kann dieser schnell und leicht gereinigt werden. Ebenso kann der Topf mit seiner geringen Größe nahezu überall in der Küche verstaut werden.

Mit welchen weiteren Fähigkeiten der praktischen Allrounder noch überzeugt und welche Einsatzgebiete noch damit möglich sich – das wollen wir Ihnen in diesem Beitrag erläutern. Wenn Sie die folgenden Zeilen bis zum Schluss durchlesen, werden Sie ebenso ein überzeugter Liebhaber vom Simmertopf sein, wie wir. Nun wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Schon gewusst:
Der Simmertopf ist ähnlich wie der Milchtopf. Seine zweiwandige Konstruktion ist jedoch zu 100 % dem Wasserbadprinzip nachempfunden. Besonders empfindlichen Speisen lassen sich im Simmertopf noch besser erwärmen oder erhitzen.

Die Funktionsweise vom Simmertopf

Wie bereits erwähnt ist der Simmertopf bekannt für seine doppelwandige Konstruktion. Dieser besteht aus einer Außenwand und einer Innenwand, welche voneinander von einem kleinen Zwischenraum getrennt sind. An der Außenseite besitzt der Topf eine kleine Öffnung mit einem Ventil. Durch diese Öffnung wird das Wasser in den Zwischenraum eingefüllt. Hierbei dient das eingefüllte Wasser im Zwischenraum als Hitzeverteiler. Es sorgt als Abstand dafür, dass die Innenwand nicht direkt am Kochfeld anliegt. Die indirekte Wärmeverteilung durch das Wasser ermöglicht einen schonenden Heizvorgang.

An der Außenwand befindet sich ein leichter und bequemer Griff. Dieser ermöglicht Ihnen die Bedienung des Topfes auch mit einer Hand. Mit der anderen Hand können Sie ganz entspannt das gekochte Umrühren.

In der Regel wird der Simmertopf nur bis zu einem Drittel mit Wasser befüllt. Das reicht meisten für normale Menge, die zubereitet werden, aus. Einige Modelle besitzen darüber hinaus ein spezielles Ventil mit einem Pfeifton zur Kontrolle, wenn die maximale Temperatur des Wassers erreicht ist und verdampft.

Diese Eigenschaften sind genau dem Wasserbadprinzip nachempfunden. Dabei werden zwei unterschiedlich große Töpfe ineinander gestellt. In den größeren Topf, welcher sich unten befindet, wird Wasser eingefüllt. Auch hier entsteht ein Zwischenraum, welcher mittels des befüllten Wassers die Wärme an den Inneren Topf weiterleitet. Das verhindert das Überkochen oder Anbrennen der zubereiteten Speisen.

Wo genau kann der Simmertopf eingesetzt werden

Der kleine praktische Allrounder kann an diversen Bereichen in der Küche eingesetzt werden. Vor allem aber eignet sich dieser zum erwärmen von

  • Milch
  • Sahne
  • Schokolade
  • Kakao

Diese empfindlichen Flüssigkeiten hängen leider besonders schnell an dem normalen heißen Topf an. Werden diese Flüssigkeiten in einem herkömmlichen Topf nicht ständig gerührt, dann brennen Sie sofort am Topfboden an. Im Simmertopf kann das nicht passieren. Die meisten Milchspeisen können Sie so problemlos schonend erhitzen, ohne sich ständig Gedanken zu machen, dass etwas anbrennen kann.

Aber nicht nur leckere Milchspeisen lassen sich mit dem Simmertopf zaubern, auch feine Cremen oder Saucen können Sie damit problemlos zubereiten. Die Sahne oder das Eigelb in Saucen brennt schnell an oder gerinnt sofort bei großer Hitze. Mit dem Simmertopf werden alle Ihre Saucen in Zukunft kinderleicht durch die schonende Erhitzung gelingen. Die optimalen Eigenschaften vom Simmertopf machen sich auch bei der Zubereitung von Kuvertüren oder flüssiger Schokolade bemerkbar. Beides muss zwingend langsam geschmolzen werden.

Sehr interessant:
Das Wasser in der Zwischenwand erreicht eine maximale Temperatur von 100°C. Nur diese Temperatur wird an das Topfinnere weitergeleitet. Über diesen Punkt hinaus wird das Wasser als Dampf über das Ventil nach außen geleitet.

Ähnliche Vorteile bieten sich hierfür auch zum Beispiel beim Käsefondue an. Anstatt wieder ein umständlichen und zeitintensives Wasserbad mit zwei Töpfen einzurichten, kommt einfach nur der Simmertopf zum Einsatz. Das ist aber nur ein Beispiel für seine einfache und bequeme Handhabung. Für folgende Bereiche kann der Simmertopf ebenso eingesetzt werden:

  • Schonende Erwärmung aller Speisen
  • Zubereitung von Babykost
  • Klassische Sauce Hollondaise
  • Kuvertüre in allen Varianten
  • Herstellung von Butter oder Zabaione
  • Dessertcremen

Die Vorteile und Nachteile vom Simmertopf

An dieser Stellen wollen wir Ihnen noch einmal alle wichtigen Vor- und Nachteile vom Simmertopf in aller Kürze nennen:

  • Kein Anbrennen möglich
  • Kein Überkochen möglich
  • Schonendes Erhitzen aller Speisen
  • Leichte Handhabung im Vergleich zum Wasserbad
  • Leicht mit einer Hand zu bedienen
  • Optimal um Speisen warmhalten zu können
  • Kein ständiges Rühren notwendig
  • Wasser muss regelmäßig nachgefüllt werden
Wichtige Qualitätsaspekte beim Simmertopf

Dabei spielt eine robuste Verarbeitung und das richtige Material eine wichtige Rolle. Gutes Material wie Edelstahl zum Beispiel ist rostfrei und erhöht dadurch deutlich die Langlebigkeit des Topfes. Weiterhin ist damit auch eine gute Leitfähigkeit der Wärme gewährleistet. Weiterhin sind auch folgende Aspekte in Sache Qualität sehr wichtig:

  • Das Material: Früher wurden ältere Modelle noch aus Aluminium gefertigt. Das besondere an dem Material ist seine geringe Dichte und damit das leichte Eigengewicht.

Heute wird der Simmertopf meist aus robustem Edelstahl gefertigt. Der Vorteil daran: Im Zwischenraum kann sich kein Rost mehr bilden. Das erhöht die Langlebigkeit vom Kochtopf.

  • Der Schüttrand: Da im Simmertopf flüssige Speisen zubereitet werden, muss ein entsprechend großer Schüttrand verfügbar sein. Dieser ist dafür zuständig, dass beim Umschütten keine Kleckereien auf der Arbeitsfläche entstehen. Viele Modelle sind sogar mit einem Ausguss gegenüber vom Henkel ausgestattet. Damit klappt das Umfüllen noch einfacher.
  • Das Ventil: Das Ventil regelt die Temperatur im Simmertopf. Wenn die Höchsttemperatur von ca. 100 °C erreicht ist, dann verdampft die überschüssige Temperatur über das Ventil. Der Verschluss vom Ventil sollte dabei stets zum Befühlen einfach zu öffnen und danach wieder dicht verschließbar sein.
  • Die Wasserstandanzeige: Diese sehr sinnvolle Funktion über den Wasserstand im Zwischenraum ermöglicht Ihnen eine ständige Kontrolle. Da beim Kochen auch einiges an Wasser im Simmertopf verdampft, wissen Sie durch die Anzeige, wann Sie wieder nachfüllen müssen.
  • Der Henkel: Der Henkel sollte auf jeden Fall wärmeisoliert am Simmertopf angebracht sein. Die Isolierung verhindert nämlich, dass der Henkel sind mit dem Topf erhitzt. Somit bleibt dieser stets kühl. Sie können so bequem mit einer Hand den Topf bedienen und mit der anderen umrühren oder schwenken.
  • Die Maßskala: Die Maßskala erweist beim Simmertopf als sehr praktisch. Da die flüssigen Speisen gleich kinderleicht im Topf abgemessen werden können.
Lohnt sich der Kauf von einem Simmertopf

Vielen Menschen fragen sich häufig, ober der Simmertopf auch für Sie eine sinnvolle Anschaffung darstellen würde. Das ist natürlich letztendlich ganz Ihre Entscheidung. Jedoch sollten Sie sich kurz überlegen, welche Utensilien Sie für ein Wasserbad benötigen. Da wären zwei unterschiedlich große Töpfe und eine zusätzliche Schüssel auf Metall. Für die Zubereitung mit dem Simmertopf benötigen Sie? Natürlich nur einen Simmertopf. Bereits bei der Vorbereitung ist der Simmertopf dem klassischen Wasserbad einige Schritte voraus.

Weiterhin können die zubereiteten Saucen oder Leckereien im Topf warm gehalten werden oder gleich im Topf serviert werden. Vertrauen Sie uns wenn wir Ihnen folgendes sagen: Wenn Sie einmal mit einem Simmertopf etwas zubereitet haben, dann werden Sie die vielen Vorteile des praktischen Topfes nie wieder missen wollen.

Unser Fazit zum Simmertopf

Wie Sie sehen, bietet ein Simmertopf viele wesentliche Vorteile. Er ist zudem deutlich komfortabler wie das klassische Prinzip des Wasserbades. Ein Topf ersetzt gleich mehrere Küchenutensilien auf einmal. Der vielseitig einsetzbare Allrounder bietet weiterhin auch stets die Möglichkeit viele verschiedene Speisen auf eine schonende und schnelle Art vorzubereiten. Ob sich nur schnell etwas aufwärmen wollen oder eine leckere Nachspeise wie Pudding zubereiten wollen. Dieser praktische Helfer bietet Ihnen die optimalen Voraussetzungen dafür.

Achten Sie dabei aber stets auf gute Qualitätsmerkmale. Gute Töpfe haben meist eine praktische Maßskala im Inneren oder einen bequemen Ausguss am Topfrand. Das erspart Ihnen viel Zeit beim Abmessen und Umschütten der Flüssigkeiten. Qualitativ hochwertige Kochtöpfe bieten Ihnen auch die Möglichkeit, diese auf allen herkömmlichen Herdarten und sogar auf Induktion zu nutzen. Einen wichtigen Aspekte spielt bei der Auswahl auch das Material. Hochwertiges und gut verarbeitetes Edelstahl zum Beispiel ist sehr robust und rostet nicht. Damit haben einen alltäglichen „Helferlein“ für viele Jahre.

Auch in Sachen Pflege punktet der kleine Kochtopf mit Bravur, da dieser sich nach Verwendung kinderleicht reinigen lässt. Sogar für die Spülmaschine ist der Topf jederzeit geeignet. Rundum ist der Simmertopf perfekt für den Haushalt geeignet und unserer Meinung auch ein „must have“ für jede Küche. Machen Sie selbst den Test und versuchen Sie es aus. Sie werden es nicht bereuen!